Übergabe der oberen Etage des Gelben Hauses an die "Bürgerstiftung unser Leohaus"

Am 09.10.2011 wurde die obere Etage des Gelben Hauses offiziell von der Stadt Olfen durch Bürgermeister Josef Himmelmann an die "Bürgerstiftung Unser Leohaus" übergeben. In diesen Räumlichkeiten finden bis zum Umbau des Leohauses der Bürgerbusverein und der in letzter Zeit sehr bekannt gewordene Verein MIO (miteinander in Olfen) eine neue Heimat. Bis zum endgültigen Umbau des Leohauses werden diese Vereine dort tätig sein. Anschließend werden die Räume von der Stadtverwaltung genutzt.

Die Wände erstrahlen in einem warmen Gelbton und Glasabtrennungen zwischen den einzelnen Räumen sorgen für eine helle, freundliche Atmosphäre. Das sogenannte Leohausbüro wird die Zentrale, in der ein Ansprechpartner sitzt, der auch die Anrufe für den Bürgerbusbetrieb und MIO annimmt und kleinere Verwaltungsaufgaben der Vereine erledigt. Weiterhin stehen Räume mit Aufenthaltscharakter zur Verfügung, in denen MIO jetzt schon Sudoku-Nachmittage anbieten möchte, aber auch die Fahrgäste können hier ihre Fahrt anmelden und bei einer Tasse Kaffee auf den Bürgerbus warten.

Da sich der Bürgerbusverein noch in der Genehmigungsphase für das "Bedarfsorientiertes Fahren" befindet, können diese Dienste aber bisher noch nicht in Anspruch genommen werden. Der Beginn dieser Fahrten und die Öffnungszeiten des Leohausbüros werden rechtzeitig durch die Presse bekannt gegeben.

Die Übergabe des Gelben Hauses erfolgte im Zuge des Olfener Oktoberfestes. Die Bürger konnten durch das Bemalen kleiner Mosaikkacheln, die im Treppenhaus zu einer Collage zusammengestellt werden, das neue Domizil mitgestalten. Im Festzelt boten MIO, der Bürgerbusverein und die "Bürgerstiftung Unser Leohaus" ein Kuchenbuffet an. Der Bürgerbus präsentierte sich vor dem Gelben Haus und warb um neue Fahrerinnen und Fahrer.


Die neue Anlaufstelle für die Olfener Bürgerbuskunden, das Gelbe Haus am Marktplatz.

 



















Christoph Kötter auf Fahrerinnensuche im Leohausbüro