100. Vorstandssitzung des Olfener Bürgerbus-Vereins

Am 04.09.2012 fand sich der Vorstand des Bürgerbus-Vereins Olfen zur 100. Sitzung ein. Der Vorsitzende Christoph Kötter begrüßte alle Vorstandsmitglieder ganz herzlich in dem Restaurant Zur Rauschenburg. Nach Dankesworten an alle Vorstandsmitglieder gerichtet, ließ er die Erfolgsgeschichte des Vereins Revue passieren.

Vor 15 Jahren, im Oktober 1997, wurde der Verein gegründet. Nach der Gründungsversammlung hatten schon 49 Mitglieder, darunter 29 ehrenamtliche Fahrer, schriftlich ihr Interesse bekundet. Heinz-Dieter Bönninghoff und Christoph Kötter sind Gründungs- und seit dieser Zeit auch Vorstandsmitglieder.

Von der Idee bis zur ersten Fahrt dauerte es ca. ein Jahr. Anfangs wurden drei Linien angeboten, die Vinnum, den Schliekerpark und den Park Eversum mit der Stadtmitte verbanden, später kam eine vierte Linie zum Sternbusch dazu.

Heute stehen wir wieder vor einem großen Umbruch: Der reine Linienverkehr soll durch das "Bedarfsorientierte Fahren" abgelöst werden. Das bedeutet mehr Flexibilität für die Fahrgäste, aber auch keine Leerfahrten. Dazu aber mehr in einem gesonderten Artikel.

Hervorgehoben wurden Einsatzfreude und Engagement aller Ehrenamlichen, die bis zum heutigen Tage das Fortbestehen der Bürgerbus-Idee sichern, die da heißt:

Bürger fahren für Bürger